Zubereitung:

1. Die Langkorn-Wildreismischung in kochendes Salzwasser geben und bissfest garen.
2. In der Zwischenzeit die küchenfertigen Zanderfilets unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronensaft beträufeln.
3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zanderfilets darin auf beiden Seiten braten, herausnehmen und warm stellen.
4. Die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden, mit der Butter ins verbliebene Bratfett geben und durchschwenken.
5.Das Mango-Chutney einrühren, mit dem Weißwein ablöschen, die Gemüse- oder Fischbrühe angießen und einige Minuten köcheln lassen.
6. Die Sauce mit etwas angerührter Speisestärke leicht binden, mit Salz und Pfeffer abrunden.
7. Den Staudensellerie putzen, waschen, in Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe oder Salzwasser blanchieren, herausnehmen und gut abtropfen lassen.
8. Den Reis abgießen, abschrecken, mit dem Staudensellerie, den Cranberries und den gehackten Walnüssen in eine Schüssel geben und vermischen.
9. Den Oregano verlesen, waschen, fein schneiden und unterheben.
10. Den Cranberry-Wildreis mit Salz, Pfeffer und Limettensaft kräftig abschmecken, die zerlassene Butter einrühren.
11. Den Cranberry-Wildreis auf heißen Tellern dekorativ anrichten, die Zanderfilets dazugeben, mit der Sauce beträufeln, mit Borretschblüten und Basilikum ausgarnieren und servieren.

Zutaten (4 Portionen):

  • 200 ml Milch
  • 4 Eier, getrennt
  • 120 g Mehl
  • Salz
  • 125 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 80 g Seeberger Blanchierte Mandeln Honig & Salz
  • Puderzucker

 

Für das Cranberry-Kompott:

  • 125 g Seeberger Soft-Cranberries
  • 250 ml Cranberry-Nektar
  • 125 ml Rotwein
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Speisestärke
  • 25 g Zucker

Produkte und Marken: Seeberger

Mehr Rezepte