Datenschutzerklärung

 

Wir, die Winkelbauer GesmbH, FN 116936s, Ketzergasse 6-8, 1230 Wien, informieren an dieser Stelle gemäß Artikel 12 ff Datenschutz-Grundverordnung über von uns durchgeführte Datenverarbeitungen:

 

  1. Daten von Besuchern unserer Website

Von Besuchern unserer Website www.delikat-essen.atverarbeiten wir keine personenbezogenen Daten. Wir verzichten auf den Einsatz von Analysesoftware oder Cookies.

 

  1. Daten von Kunden bzw. von deren Kontaktpersonen

Wir verarbeiten sämtliche beim Kunden (einschließlich direkt bei uns einkaufenden Endverbrauchern) bzw. – falls der Kunde eine juristische Person sein sollte – bei deren Kontaktpersonen erhobenen personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken (auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage):

  • Bearbeitung von Bestellungen, Abschluss und Erfüllung des Kaufvertrags (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person und zur Erfüllung des Kaufvertrags).
  • Nötigenfalls Rückfrage zur Bestellung (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Erfüllung des Kaufvertrags).
  • Kontaktaufnahme (insbesondere auch im Falle einer Rückrufaktion), Kundenkontaktpflege (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran).

An folgende Kategorien von Empfängern werden diese Daten womöglich weitergegeben:

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter (v.a. IT-Dienstleister und Software-Provider).
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und Behörden.
  • Post E-Commerce GmbH als Betreiberin des Online-Marktplatzes shöpping.at, sofern der Kunde (in der Regel: Endverbraucher) seine Bestellung über diesen Marktplatz abgegeben hat.

Diese Daten speichern wir längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch den Kunden ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir eine Bestellung nur bearbeiten und erfüllen, wenn uns die dafür benötigten Daten zur Verfügung stehen.

 

  1. Daten von Lieferanten bzw. von deren Kontaktpersonen

Die bei unseren Lieferanten bzw. – falls der Lieferant eine juristische Person sein sollte – bei deren Kontaktpersonen erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir, um unsere Vertragspflichten erfüllen zu können (Rechtsgrundlage ist die Notwendigkeit zur Vertragserfüllung) sowie um in Kontakt treten, Angebote einholen, Bestellungen aufgeben und abwickeln, erhaltene Lieferungen überprüfen und, falls notwendig, die Rechtslage prüfen, Rechtsansprüche abwehren bzw. durchsetzen und Beweise führen zu können (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).

An folgende Kategorien von Empfängern werden diese Daten womöglich weitergegeben:

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Logistikdienstleister (Spediteure, Frächter, etc.).
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter (v.a. IT-Dienstleister und Software-Provider).
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und Behörden.

Diese Daten speichern wir längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch den Lieferanten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir eine Bestellung nur abgeben, wenn uns zumindest grundlegende Daten zum Lieferanten bzw. unserer Kontaktperson und zur angenommenen Bestellung zur Verfügung stehen.

 

  1. Daten von Gewinnspielteilnehmern

Von Personen, die an einem von uns veranstalteten Gewinnspiel teilgenommen haben, ohne direkte Kunden von uns zu sein (in der Regel sind das Kunden unserer Kunden), verarbeiten wir die von ihnen erhobenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Veranstaltung des jeweiligen Gewinnspiels, welches wiederum in aller Regel der Bewerbung eines bestimmten Produkts oder einer bestimmten Marke dient. Die Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung sind (1) die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, nämlich des Gewinnspiels, auf Anfrage der betroffenen Person, sowie (2) unsere berechtigten Interessen an der Veranstaltung des Gewinnspiels.

Offengelegt werden diese Daten nur unseren Mitarbeitern. Spätestens sechs Monate nach Einsendeschluss löschen wir diese Daten.

Die Bereitstellung der so erhobenen personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings Voraussetzung für die Teilnahme am Gewinnspiel.

 

  1. Daten von Stellenbewerbern

Die von Stellenbewerbern erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken (auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage):

  • Feststellung und Überprüfung der Eignung des Stellenbewerbers und Kontaktaufnahme (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage des Stellenbewerbers erfolgen).
  • Evidenzhaltung für den Fall, dass die Stelle zeitnah doch wieder frei wird (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer kurzfristigen Evidenzhaltung).
  • Abwehr behaupteter Ansprüche des Stellenbewerbers und Entkräften allfälliger Vorwürfe, Durchsetzung eigener Rechtsansprüche, Beweisführung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).

An folgende Kategorien von Empfängern werden diese Daten womöglich weitergegeben:

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter (v.a. IT-Dienstleister und Software-Provider).
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und Behörden.

Im Falle einer Absage löschen wir diese Daten acht Monate nach dem Versand der Absage, spätestens aber zwölf Monate nach Einlangen der Bewerbung. Ausgenommen davon sind Fälle der Evidenzhaltung der Bewerbung für den Fall, dass die Stelle zeitnah doch wieder frei wird: In diesem Fall löschen wir die Daten spätestens zwei Jahre nach Einlangen der Bewerbung.

Im Falle einer Einstellung wird die betroffene Person gesondert über die Zwecke, Rechtsgrundlagen und Dauer der Verarbeitung von Mitarbeiterdaten informiert.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Stellenbewerber ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir eine Stellenbewerbung nur bearbeiten, wenn uns aussagekräftige Daten zur Verfügung stehen.

 

  1. Aufklärung über die Rechte der betroffenen Personen

Alle von einer Datenverarbeitung betroffenen Personen informieren wir an dieser Stelle über die ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen zustehenden Rechte, das sind das Recht,

  • eine erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird,
  • auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • auf Berichtigung der sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • auf Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • auf Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • auf Übertragbarkeit der sie betreffenden personenbezogenen Daten,
  • auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, und
  • auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien.